© 2017 Ausbildungszentrum OTA gGmbH 

Josef-Orlopp-Straße 45-49 10365, Berlin- Lichtenberg

www.ausbildung-ota.de - info@ausbildung-ota.de

Geschäftsführung: Margit Weiß-Tanyildiz, Erman Tanyildiz, Fabian Tanyildiz, Florian Tanyildiz (Prokurist) 

HINWEISE DATENSCHUTZ

  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Google+ Icon

Holztechnik

Tischler/in

Was mache ich in diesem Beruf?

 

Tischler/innen stellen Möbel, Türen und Fenster aus Holz und Holzwerkstoffen her oder führen Innenausbauten durch. Meist handelt es sich dabei um Einzelanfertigungen.

Tischler/innen finden Beschäftigung bei Herstellern von Möbeln, Holzwaren oder Holzkonstruktionsteilen und im Tischlerhandwerk, z. B. in Bautischlereien.

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

Ausbildungsbeginn: September 2019

 

Zugangsvoraussetzungen:

 

Grundsätzlich muss für die Ausbildung im Ausbildungszentrum OTA ein

Vermittlungsvorschlag der zuständigen Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit vorliegen.

Des Weiteren u. a.

 

  • Interesse an praktisch-konkreten und kreativ-gestaltenden Tätigkeiten

  • Beobachtungsgenauigkeit und zeichnerische Befähigung

  • räumliches Vorstellungsvermögen

  • Handwerkliches Geschick und Technisches Verständnis

  • Rechenfertigkeiten

  • selbständige Arbeitsweise

  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft

  • Kunden- und Serviceorientierung

 

Weitere Informationen zum Berufsbild „Tischler/in“ finden Sie hier: BERUFENET

Fachpraktiker/in für Holzverarbeitung
 
Was mache ich in diesem Beruf?

 

Fachpraktiker/in für Holzverarbeitung ist ein Beruf für Menschen mit Behinderung. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Tischler.

Die Tätigkeiten umfassen u. a. das Herstellen von Möbeln und Bauteilen aus Holz.

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

Ausbildungsbeginn: September 2019

 

Zugangsvoraussetzungen:

 

Grundsätzlich muss für die Ausbildung im Ausbildungszentrum OTA ein

Vermittlungsvorschlag der zuständigen Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit vorliegen.

Des Weiteren u. a.

 

  • Interesse an praktisch-konkreten Tätigkeiten

  • räumliches Vorstellungsvermögen

  • Handwerkliches Geschick

  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft

 

Weitere Informationen zum Berufsbild „Fachpraktiker/in für Holzverarbeitung“ finden Sie hier: BERUFENET