top of page


Elektrotechnik
 

Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik

 

Was mache ich in diesem Beruf?

 

Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen elektrotechnische Anlagen von Gebäuden sowie deren Energieversorgung und Infrastruktur. Sie installieren die Anlagen, nehmen sie in Betrieb und warten oder reparieren sie bei Bedarf.

Elektroniker/in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik finden Beschäftigung in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks und bei Firmen der Immobilienwirtschaft (z.B. im Facility-Management oder bei Hausmeisterdiensten).

 

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

 

Zugangsvoraussetzungen:

 

Grundsätzlich muss für die Ausbildung im Ausbildungszentrum OTA ein

Vermittlungsvorschlag der zuständigen Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit vorliegen.

Des Weiteren u. a.

 

  • Interesse an praktisch-konkreten und organisatorisch-prüfenden Tätigkeiten

  • Räumliches Vorstellungsvermögen und zeichnerische Befähigung

  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis

  • selbständige Arbeitsweise

  • Sorgfalt, Umsicht und Flexibilität

  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft

  • Kunden- und Serviceorientierung

 

Weitere Informationen zu dem Berufsbild „Elektroniker/in“ finden Sie hier: BERUFENET

Fachpraktiker/in für elektronische Geräte und Systeme

 

Was mache ich in diesem Beruf?

 

Fachpraktiker für Elektroniker/in ist ein Beruf für Menschen mit Behinderung.

Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Elektroniker/in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik.

Die Tätigkeiten umfassen schwerpunktmäßig das Installieren, in Betrieb nehmen, Warten und Reparieren von elektrotechnischen Anlagen.

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen:

 

Grundsätzlich muss für die Ausbildung im Ausbildungszentrum OTA ein

Vermittlungsvorschlag der zuständigen Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit 

vorliegen. Des Weiteren u. a.

 

  • Interesse an praktisch-konkreten Tätigkeiten

  • Räumliches Vorstellungsvermögen

  • Handwerkliches Geschick

  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft

  • Kunden- und Serviceorientierung

 

Weitere Informationen zu dem Berufsbild „Fachpraktiker/in für Elektroniker/in“ finden

Sie hier: BERUFENET

 

Fachpraktiker/in für Elektroniker FR Energie- und Gebäudetechnik

 

Was mache ich in diesem Beruf?

 

Fachpraktiker/innen für Elektroniker richten Energieverteilungsanlagen sowie Beleuchtungsanlagen ein. Auch bringen sie zum Beispiel Sicherungen und Anschlüsse für Waschmaschinen und Herde an. Außerdem bauen sie Gebäudeleit- oder Steuerungs- und Regelungseinrichtungen für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen auf. Mit Messgeräten prüfen Fachpraktiker/innen für Elektroniker zum Beispiel Spannung, Strom und Widerstand. Sie kontrollieren die elektrischen Sicherheitseinrichtungen, suchen Störungsursachen und beseitigen die Fehler.

 

Ausbildungsdauer: 3 oder 3,5  Jahre

Zugangsvoraussetzungen:

 

Grundsätzlich muss für die Ausbildung im Ausbildungszentrum OTA ein

Vermittlungsvorschlag der zuständigen Beratungsfachkraft der Agentur für Arbeit 

vorliegen. Des Weiteren u. a.

  • Technisches Verständnis (z.B. bei der Fehlersuche, bei Reparaturarbeiten)

  • Geschicklichkeit (z.B. beim Verdrahten von Bauteilen)

Weitere Informationen zu dem Berufsbild

„Fachpraktiker/in für Elektroniker FR Energier- und Gebäudetechnik“

finden Sie hier: BERUFENET

​​

Elektro_edited.jpg
bottom of page