© 2017 Ausbildungszentrum OTA gGmbH 

Josef-Orlopp-Straße 45-49 10365, Berlin- Lichtenberg

www.ausbildung-ota.de - info@ausbildung-ota.de

Geschäftsführung: Margit Weiß-Tanyildiz, Erman Tanyildiz, Fabian Tanyildiz, Florian Tanyildiz (Prokurist) 

HINWEISE DATENSCHUTZ

  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • Black Google+ Icon

Psychologischer Dienst

Der psychologische Dienst des Ausbildungszentrums OTA setzt sich zusammen aus Diplom-Psychologen mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung, die überwiegend über eine psychotherapeutische Zusatzausbildung verfügen.

Das Angebot des psychologischen Dienstes richtet sich sowohl an die Teilnehmer als auch an die Mitarbeiter des Ausbildungszentrums OTA. Bei unserer Arbeit mit psychisch beeinträchtigten und psychisch behinderten Teilnehmern verfolgen wir das Ziel, durch Stärkung der individuellen Ressourcen und Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und Handlungskompetenzen den erfolgreichen Abschluss unserer Bildungsmaßnahmen zu ermöglichen.

Die drei Säulen unserer Arbeit mit den Teilnehmern bestehen aus der Abklärung diagnostischer Fragestellungen, aus Beratungs- und Begleitangeboten sowie aus präventiven Maßnahmen, die im Einzelkontakt oder in der Gruppe durchgeführt werden. Dabei sind wir stets in engem Kontakt mit dem ärztlichen Fachdienst, den sozialpädagogischen Mitarbeitern und den Ausbildern, mit denen wir regelmäßig Fallbesprechungen durchführen.

Für die Mitarbeiter des Ausbildungszentrums OTA steht der psychologische Dienst in beratender Funktion und unterstützend in akuten Belastungssituationen zur Verfügung.

 

Im Einzelnen umfasst das Aufgabenspektrum des Psychologischen Dienstes:

  • individuelle Beratung der Teilnehmer/innen zu unterschiedlichen Problemlagen

  • Krisenintervention in akuten Notsituationen (Mitarbeiter und Teilnehmer)

  • Trainingsangebote für Teilnehmer/innen zur Persönlichkeitsentwicklung, Persönlichkeitsstabilisierung

  • intervenierende Maßnahmen bei schwerwiegenden Gruppenkonflikten

  • Erstellen von Gutachten und Stellungnahmen nach Anforderung

  • Leistungs- und Persönlichkeitsdiagnostik im Bedarfsfall (z.B. Beantragung von Prüfungsmodifikationen) auf Anfrage

  • Planung, Durchführung und Auswertung von Kompetenzfeststellungsverfahren und Arbeitserprobungen

  • Weiterentwicklung der Kompetenzfeststellungsverfahren (inhaltlich, methodisch)

  • fachliche Begleitung und Unterstützung des pädagogischen Teams bei der Erstellung und Fortschreibung individueller Förderpläne, insbesondere bei Entscheidungen zur Änderung von Förderzielen und bei Abbruchgefährdung

  • Mitarbeiterberatung und -fortbildung zu spezifischen Fragestellungen bei psychischen- und Lernbehinderungen (Krankheitsbilder, Ursachen, Methoden und Techniken) ggf. Abstimmung mit den Beratungsfachkräften und Sachbearbeitern der Agentur für Arbeit und der ARGE.

 

Um dem individuellen Förderbedarf unserer Teilnehmer gerecht zu werden und eine bestmögliche Persönlichkeitsentwicklung zu gewährleisten, kooperieren wir ergänzend auch mit Institutionen und Fachpersonal aus dem räumlichen Umfeld der Teilnehmer.